HOME
PRODUKTE
VERTRETUNGEN
URTEC
DOWNLOADS

Kratzbandförderer


Einsatzbereiche

Transport von kurzen, gebrochenen Metallspänen und kleinen Teilen aus Werkzeugmaschinen. Geeignet für kurze Stahlspäne, Nadelspäne (z.B. Messing), Gussspäne und Gussabrieb, Trocken- und Nassbearbeitung. Aufstellung als Einzelförderer oder als verkettete Einrichtung möglich.

Funktion

Ein Endlos-Kratzband, bestehend aus 2 Kettensträngen, die durch Förderleisten verbunden sind, fördert das Fördergut kontinuierlich auf dem Behälterboden zur Abwurfstelle. Der Kratzbandantrieb erfolgt durch einen Drehstrom-Getriebemotor mit Überlastschutz. Endschalter oder Bandlaufkontrolle auf Wunsch. Vorreinigung des Kühlschmiermittels bei Nassbearbeitung möglich.


Kratzbandförderer
Checkliste-K

Magnetbandförderer


Einsatzbereiche

Transport von kurzen/gebrochenen, ferromagnetischen, KSS-behafteten Spänen und kleinen Teilen, wie z.B. Stanzabfällen. Aufstellung als Einzelförderer oder verkettete Einrichtung möglich.




Funktion

Ein Endlos-Magnetband, bestehend aus zwei Kettensträngen, die durch Trägerleisten und Permanentmagnete verbunden sind, fördert das Fördergut kontinuierlich auf dem Förderblech zur Abwurfstelle. Vorreinigung des Kühlschmiermittels ohne zusätzliche Reinigungselemente. Der Magnetband-Antrieb erfolgt durch einen Drehstrom-Getriebemotor. Das Magnetband ist selbstspannend eingebaut.

Magnetbandförderer
Checkliste-M

Absaugstationen

Einsatzgereich

KNOLL-Absaugstationen fördern vollautomatisch Metallspäne von Bearbeitungsmaschinen oder Sammelstellen zur Saugzentrale. Als Trägermedium dient Raumluft, welche die trockenen oder leicht feuchten Späne über eine Förderstrecke von bis zu 500 m transportiert. Je nach Anforderung sind die Saugstationen maschinenintegriert oder unter dem Späneförderer beigestellt.

Rückpumpstation

Einsatzbereiche

Die Rückpumpstation RIK ist eine kompakte Späneförderstation zur Integration in ein Maschinenbett. Sie dient zum mannlosen Transport von mittleren Span- und KSS-Mengen aus der Bearbeitungsmaschine zu einem Filter. Die Konstruktion vereint die Eigenschaften herkömmlicher Lösungen aus Späneförderer und separater Pumpstation zu einer kombinierten Einheit. Besonders geeignet sind Späne, die bei der Bearbeitung von Werkstoffen wie Guss oder Aluminium anfallen. Stahlspäne sind nur bei gleichartiger Spanlänge und geringem Spanaufkommen möglich.


Eigenschaften

Vollautomatischer, mannloser Spänetransport
Geringer Platzbedarf außerhalb der Maschine
Geringe Bauhöhe, ideal für Automationseinrichtungen
Spänezerkleinerer nachrüstbar
Fördertrog und Schnecken an die Werkzeugmaschine anpassbar
Alle Antriebe und Wartungsbereiche außerhalb der Werkzeugmaschine


Funktion

Die Späne und der Kühlschmierstoff (KSS) gelangen von der Werkzeugmaschine in den Schneckentrog. Eine oder mehrere Förderschnecken fördern die Späne horizontal direkt in den Spänezerkleinerer. Nach dem Zerkleinern gelangen die Späne zusammen mit dem KSS in den Vorlagebehälter. Dort wird das Späne-/KSS-Gemisch gleichmäßig der Rückförderpumpe zugeführt, die es durch eine Rücklaufleitung zur zentralen oder dezentralen Abscheide-/Filteranlage transportiert. Das kontrollierte Zusammenspiel zwischen Pumpe und Dosiervorrichtung gewährleistet einen sicheren Spantransport, unabhängig von der Spanform und der anfallenden Span- bzw. KSS-Menge. Bei kurzen Spänen ohne Neigung zur Büschelbildung ist kein Zerkleinerer erforderlich.



Rückpumpstation